Information & Buchung
0711 - 13 96 50
 

Jedermann - 2 Tage

Tobias Moretti und Peter Lohmeyer, Foto: Salzburger Festspiele/Matthias Horn
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
KRATSAL2
Termin:
19.08.2018 - 20.08.2018
Preis:
ab 595 € pro Person

FESTSPIEL AUF DEM DOMPLATZ

Tobias Moretti als Jedermann in Hofmannsthals „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ auf dem Domplatz und Stefan Zweig auf dem Mönchsberg…

Reiseleitung: Andreas Sprachmann, Kunsthistoriker M.A.

 

1. TAG: „JEDERMANN“ AUF DEM DOMPLATZ
Anreise über München nach Salzburg (360 km). Nach Hotelbezug und Abendessen machen wir uns auf den Weg zum Domplatz. „Wie ein Selbstverständliches wirkten die marmornen fünf Meter hohen Heiligen, zwischen denen die Schauspieler hervortraten und wieder verschwanden, wie ein Selbstverständliches die Rufe ‚Jedermann’ von den Türmen der nahen Kirche, von der Festung Hohensalzburg herab, vom Petersfriedhof herüber, wie ein Selbstverständliches das Dröhnen der großen Glocken zum Ende des Spiels, das Hineinschreiten der sechs Engel ins dämmernde Portal, die Franziskanermönche, die von ihrem Turm herunter zusahen, die Kleriker in den hundert Fenstern des Petersstiftes, wie ein Selbstverständliches das Sinnbildliche, das Tragische, das Lustige, die Musik.“ schrieb Max Reinhardt, der Regisseur der Uraufführung, über den „Jedermann“ von Hugo von Hofmannsthal, mit dem 1920 die Geschichte der Salzburger Festspiele begann und von deren Spielplan das Stück auch nach knapp 100-jähriger Aufführungspraxis nicht wegzudenken ist. Jedermann ist zentraler Bestandteil der Salzburger Festspiele und schreibt seine Historie in einem fort, ein singulärer Vorgang im deutschsprachigen Theater. Was Jedermann zu allen Zeiten war und ist: ein Stück für die Menschen, die im Publikum sitzen und sich fragen, wie denke ich in meiner Zeit über mein Schicksal nach.“ Übernachtung in Salzburg.

2. TAG: STEFAN ZWEIG AUF DEM MÖNCHSBERG
Fünfzehn Jahre lang lebte der Schriftsteller Stefan Zweig in Salzburg. Von 1919 bis 1934 bewohnte er ein kleines Schlösschen am Kapuzinerberg, das so genannte Paschinger Schlössl. In Salzburg schrieb Zweig einige seiner erfolgreichsten Bücher: „Sternstunden der Menschheit“, die beiden Erzählbände „Amok“ und „Verwirrung der Gefühle“, die Biographien über Joseph Fouché und Marie Antoinette sowie Essay-Bände und Theaterstücke. Wir besuchen das „Stefan Zweig Zentrum“ auf dem Mönchsberg. Seit Oktober 2008 beherbergt die oberhalb der Felsenreitschule gelegene „Edmundsburg“ eine Ausstellung zu Leben und Werk des 1942 im brasilianischen Exil durch Suizid aus dem Leben geschiedenen österreichischen Schriftstellers. Anschließend Rückreise nach Stuttgart (360 km).

Im Reisepreis enthalten:
• Klimatisierter 4-Sterne-Komfortreisebus
• Taxiservice (evtl. Aufpreise siehe Internet Seite Taxi-Service oder im Katalog Seite 60)
• Übernachtung mit Halbpension
• Zimmer mit Bad/Dusche, WC
• Festspielkarte Kat. 3
• Reiseleitung und Führungen
• Eintrittsgelder
Teilnehmerzahl: min.15, max. 25 Personen
siehe Reisebedingungen Ziffer 8

Salzburg - KunstReise

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    595 €
  • Einzelzimmer
    630 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Aufpreis Festspielkarte Kat. 2
    50 €
  • Premium-Versicherung EUROPA
    22 €

Salzburg - KunstReise

Hotel Stieglbräu ****in Salzburg

Das Hotel befindet sich in zentraler Lage am Rande der Altstadt. Die Entfernung zum Großen Festspielhaus beträgt etwa 20 Gehminuten. Die Zimmer verfügen über die übliche Komfortausstattung.

www.bestwestern-ce.com/stieglbraeu