Information & Buchung
0711 - 13 96 50
 

L’italiana in Algeri - 2 Tage

Cecila Bartoli, Foto: DECCA/Uli Weber
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
KRATSAL
Termin:
20.05.2018 - 21.05.2018
Preis:
ab 740 € pro Person

SALZBURGER PFINGSTFESTSPIELE

Rossinis „L’italiana in Algeri“ mit Cecilia Bartoli im Haus für Mozart und zum Ausklang das neue „DomQuartier“…

Reiseleitung: Andreas Sprachmann, Kunsthistoriker M.A.

1. TAG: ROSSINI & CECILIA BARTOLI
Anreise über München nach Salzburg (360 km). Nach dem Hotelbezug machen wir uns auf den Weg zum Haus für Mozart, wo uns die Rossini-Oper „L’italiana in Algeri“ mit Cecilia Bartoli in der Rolle der Isabella erwartet. Mustafà hat seine Frau gründlich satt und beschlossen, sie durch exotische Reize zu ersetzen: Eine attraktive Italienerin muss her. Prompt verschaffen ihm seine Piraten die schiffbrüchige Isabella, die auf der Suche nach ihrem Geliebten Lindoro ist. Eine Zukunft als Stern von Mustafàs Harem? Die resolute Isabella lässt sich nicht so leicht aus der Fassung bringen, und schon die erste Begegnung mit dem sexhungrigen Bey bestätigt sie in ihrer bewährten Strategie: Koketterie und Schmeichelei als Waffe. Mustafà weiß bald nicht mehr, wie ihm geschieht. Das Zusammentreffen von selbstgefälligem Machismo und emanzipatorischer Unbotmäßigkeit bildet das Zentrum dieser ebenso spaßigen wie irrwitzigen Handlung, in der zwei fremde Kulturen einander auch mit seltsamen Ritualen überrumpeln. So folgt der Zwangsbeglückung mit einem dubiosen orientalischen Ehrentitel die Aufnahme in einen italienischen Ess-, Trink- und Schlaforden. Der eigentliche Witz aber liegt in der Musik: In L’italiana in Algeri entfaltet sich das komische Genie Rossinis erstmals in voller Blüte, am unwiderstehlichsten in jenen Momenten, wo die Figuren vor lauter Verwirrung erstarren und zu Marionetten werden, zu Rädchen in einer elektrisierenden Maschinerie aus Rhythmus und Klang: „Organisierten und vollständigen Wahnsinn“ nannte Stendhal diese Musik treffend. Übernachtung in Salzburg.

2. TAG: SALZBURG & DOMQUARTIER
„Barocke Macht - Barocke Pracht!“ – unter diesem Motto wurde und wird in Salzburg das „DomQuartier“ in Szene gesetzt. Somit lässt sich die einstige fürstbischöfliche Residenz aus ungewohnter, neuer Perspektive erleben. Der Rundgang durch nach mehr als 200 Jahren erstmals wieder geöffnete Pforten führt von den Prunkräumen der Residenz durch die Residenzgalerie und das Dommuseum nach St. Peter und gewährt faszinierende Ausblicke auf das Altstadtensemble. Anschließend Rückreise nach Stuttgart (360 km).

 

 

Konzertprogramm

20.05.18 Haus für Mozart
L’italiana in Algeri
Dramma giocoso von Gioachino Rossini
Ausführende: Philharmonia Chor Wien und Ensemble Matheus unter Leitung von Jean-Christophe Spinosi. Solisten: Cecilia Bartoli (Isabella), Peter Kálmán (Mustafà), Edgardo Rocha (Lindoro), Alessandro Corbelli (Taddeo), José Coca Loza (Haly), Rebeca Olvera (Elvira),
Rosa Bove (Zulma)

Im Reisepreis enthalten:
• Klimatisierter 4-Sterne-Komfortreisebus
• Taxiservice (evtl. Aufpreise siehe Internet Seite Taxi-Service oder im Katalog Seite 60)
• Übernachtung mit Halbpension
• Zimmer mit Bad/Dusche, WC
• Festspielkarte Kat. 3
• Reiseleitung und Führungen
• Eintrittsgelder
Teilnehmerzahl: min.15, max. 25 Personen
siehe Reisebedingungen Ziffer 8

L’italiana in Algeri - KunstReise

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    740 €
  • Einzelzimmer
    795 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Abendessen
    30 €
  • Aufpreis Festspielkarte Kat. 2
    88 €
  • Premium-Versicherung EUROPA
    22 €

L’italiana in Algeri - KunstReise

Hotel Imlauer **** in Salzburg

Das Hotel befindet sich in zentraler Lage in der Nähe von Schloss Mirabell. Die Entfernung zur Altstadt und zum Festspielhaus beträgt ca. 20 Gehminuten. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und ausgestattet.

www.imlauerhotels.com