Information & Buchung
0711 - 13 96 50
 

Angelika Kauffmann - 1 Tag

Angelika Kauffmann, Flora, 1790, Vorarlberg, Privatsammlung © AKRP, Foto Markus Tretter
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
KTATAKA
Termin:
15.09.2019 - 15.09.2019
Preis:
ab 109 € pro Person

Unbekannte Schätze aus Vorarlberger Privatsammlungen

Von Johann Gottfried Herder als „vielleicht die kultivierteste Frau in Europa“ gerühmt, zählt Angelika Kauffmann zu den herausragenden Künstlerpersönlichkeiten des 18. Jahrhunderts. Verehrt, bewundert und von Goethe als „ungeheuerliches Talent“ gepriesen, durchlief Kauffmann eine für Frauen damals beispiellose Karriere. Ihr künstlerisches Schaffen in den Kunstzentren Rom und London machte sie zu Lebzeiten international berühmt. Sie gilt als die erste Künstlerin von europäischem Rang. Ab 1782 eröffnete sie eines der bestbesuchtenAteliers ihrer Zeit in Rom. Ihr Salon war für zahlreiche Grand Tour-Reisende die erste Anlaufstelle. Angehörige der Hocharistokratie und des Adels, aber auch Bürgerliche und Geistliche aus ganz Europa und den Vereinigten Staaten von Amerika überhäuften sie mit Aufträgen, darunter Kaiser Joseph II. von Österreich, die Königin von Neapel und beider Sizilien, die russische Zarin Katharina die Große und der polnische König. Ihre ungewöhnliche Karriere aber begann in Schwarzenberg im Bregenzerwald, der Heimat ihres Vaters, der sie sich zeitlebens verbunden fühlte. In Vorarlberg werden bis heute Werke von Kauffmann ambitioniert und mit Kennerschaft gesammelt. Viele dieser Schätze blieben bislang verborgen, nun kommen sie erstmals ans Licht. (Personalausweis erforderlich)

Reiseleitung: Ricarda Geib, Kunsthistorikerin M.A.

Abfahrt: Stuttgart-Jägerstraße 07.30 Uhr – Rückkehr gegen 20.30 Uhr

- Busfahrt

- Reiseleitung

- Eintritte

- VVS

Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

15.09.2019 - 15.09.2019 | 1 Tag

Tagesfahrt

  • Preis pro Person
    109 €
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk