Information & Buchung
0711 - 13 96 50
 

Ostseeküste - 8 Tage

Wismar, Hospitalkirche Foto: Hiltrud Schüler
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
DESZOS
Termin:
08.10.2021 - 15.10.2021
Preis:
ab 1694 € pro Person

Auf den Spuren der Hanse von Wismar bis Stralsund

Lübeck, Wismar, Rostock, Stralsund – Hansestädte längs der  Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Dazu Güstrow und Schwerin und das Nostalgie-Erlebnis „Molli“ …
 
Reiseleitung: Hiltrud Schüler, Kunsthistorikerin M.A.

1. Tag: Anreise an die Ostsee
Anreise an die Ostseeküste nach Wismar (780 km). Sieben Übernachtungen in Wismar.
 

2. Tag: Weltkulturerbe Wismar 
Zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörend, bezaubert Wismar mit seinem unvergleichlichen historischen Stadtbild. Auf unserem Rundgang treffen wir auf zahlreiche  Giebelhäuser aus der Zeit der Gotik bis zum Klassizismus. Mit St. Nikolai besichtigen wir eine der bedeutendsten Kirchen der Backsteingotik, in der Hospitalkirche Heiligen Geist bewundern wir die imposante Holzbalkendecke mit ihrer barocken Malerei. Zum Ausklang der Alte Schwede, eines der ältesten Bürgerhäuser Wismars, und die von der niederländischen Renaissance geprägte Wasserkunst. 
 

3. Tag: Hansestadt Lübeck
Lübeck hat den Charakter und die Atmosphäre einer alten Hansestadt bewahrt. Auf unserem  Rundgang durch die Altstadt mit ihren engen Gassen lernen wir Höhepunkte der Backsteingotik kennen: das Holstentor als eines der ehem. Stadttore, das historische Rathaus mit seinem Hauptportal aus grünlasiertem Backstein und die Marienkirche, die als Mutterkirche der Backsteingotik gilt. Wir werfen einen Blick in das Heilig Geist Hospital, einer der ältesten Sozialeinrichtungen der Welt und besuchen das Europäische Hansemuseum,  das uns ausführlich über die Geschichte der Hanse informiert (140 km).
 

4. Tag: Weltkulturerbe Stralsund
Stralsund steht auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes und bietet mit seinen Giebelhäusern, der Nikolaikirche und dem Rathaus ein einzigartiges Ensemble niederdeutscher Backsteingotik. Im ehemaligen Dominikanerkloster ist das Deutsche Meeresmuseum untergebracht mit Ausstellungen zu Fischfang, Meeresbiologie und Aquarien. Am Hafen besichtigen wir den spektakulären Museumskomplex des Ozeaneums mit interaktiven Ausstellungen zu Meeresforschung und Weltmeeren. Hier im Hafen liegt auch die Gorch Fock I, der Vorgänger des heutigen Segelschulschiffes (300 km).
 

5. Tag: Schwerin & Güstrow
Auf den Spuren des Hofbaumeisters Demmler entdecken wir die Altstadt der ehemaligen Residenz des Fürstenhauses Mecklenburg-Schwerin, heute Landeshauptstadt mit  Flair. Vom Loireschloß Chambord inspiriert, ließ er das Schloss zu einer vieltürmigen Märchenarchitektur erweitern und umbauen. Wir besichtigen das vom Wasser umgebene Schloss und die Orangerie mit ihrem Säulenhof und kommen durch die Gassen der Altstadt zum Altstädter Markt mit dem Denkmal für Heinrich den Löwen und dem alten Rathaus, hinter dem sich der Schlachtermarkt verbirgt. Wir  besichtigen den gotischen Dom mit seinem Triumphkreuz und Flügelaltar aus dem 15. Jh. und mit der Schelfstadt entdecken wir eine der beschaulichsten Ecken Schwerins. Die einstige Herzogsresidenz Güstrow, weitgehend vor Zerstörung verschont und in DDR-Zeiten als Barlachstadt gepflegt, bietet einen gut erhaltenen Bestand an Bürgerhäusern und engen Gassen. Unser Weg zum frühgotischen Dom führt uns an den Renaissancefassaden des Schlosses mit seinen Gärten vorbei. Neben dem Flügelaltar aus dem 15.Jh ist die  „Schwebende“ von Ernst Barlach das heute bekannteste  Kunstwerk des Doms. Auf dem Marktplatz, gesäumt von vornehmlich klassizistischen Bürgerhäusern, ist das repräsentative Rathaus aus dem 18.Jh neben der Marienkirche das prägende Gebäude. Außerhalb der ehemaligen Stadtmauern liegt die Gertrudenkapelle, sie ist seit 1953 Gedenkstätte für Barlach und beherbergt einen Teil seines bildhauerischen Werkes (190 km).
 

6. Tag: Gotische Giebelhäuser in Rostock
Auch die Entwicklung Rostocks ist eng mit der Hanse verknüpft. In ihrer Blütezeit wurde hier die erste Universität in Nordeuropa gegründet. Auf dem Universitätsplatz finden wir heute den Brunnen der Lebensfreude mit seinen Tieren und Figurengruppen im Wasserspiel. Der neue Markt mit seinem historischen Architekturensemble wird von der Marienkirche überragt , in der wir die astronomische Uhr bewundern. Schmucke gotische Giebelhäuser, die repräsentative gotische Fassade des Rathauses mit seinem barocken Vorbau, den idyllischen Klostergarten des ehemaligen Zisterzienserklosters Heilig Kreuz  gilt es auf dem Stadtrundgang  zu entdecken, im Kloster Zum Heiligen Geist das Kulturhistorische Museum mit einer Schatzkammer sakraler Kunst.  (120 km).
 

7. Tag: Bad Doberan & „Molli“
Zum Auftakt Bad Doberan, wo uns mit dem Münster ein Höhepunkt der Backsteingotik erwartet. Mit einer Fahrt mit der einzigartigen Schmalspur-Dampflok-Bäderbahn „Molli“ nach Heiligendamm, das älteste der deutschen Ostseebäder, lassen wir den Tag ausklingen (90 km).
 

8. Tag: Rückreise nach Stuttgart
 

  • Fahrt im 4-Sterne-Komfortreisebus
  • Taxiservice
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension
  • Zimmer mit Bad/Dusche, WC
  • Reiseleitung und Führungen 
  • Eintrittsgelder
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann
der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom
Reisevertrag zurücktreten. Stornostaffel A

08.10.2021 - 15.10.2021 | 8 Tage

Wismar

Details
  • Doppelzimmer
    1694 €
  • Einzelzimmer
    1915 €

Wismar

Wismar     Vienna House Stadt Hamburg ****
 
Das komfortable Hotel befindet sich in bester Lage inmitten der UNESCO-geschützten Altstadt am Großen Marktplatz. Sämtliche Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß erreichbar. Die Zimmer sind komfortabel ausgestattet.
 

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk