Information & Buchung
0711 - 13 96 50
 

Preußisches Arkadien - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
KRDEPRA
Termin:
24.07.2021 - 28.07.2021
Preis:
ab 999 € pro Person

 

Gesamtkunstwerk Potsdamer Parklandschaft mit Glienicke und Pfaueninsel
 
Die Kurfürsten und Könige von Brandenburg-Preußen nutzten die einzigartige Lage der Stadt Potsdam am Wasser. Sie sprachen von „ihrer Insel“, die sie im Laufe von 250 Jahren zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk gestalteten: Alle Schlösser und Gärten sind um die Havel herum komponiert oder auf sie ausgerichtet. Hier gehen Landschaftsgestaltung, Architektur und Stadtplanung eine Synthese ein, wie sie in dieser Dimension nirgends sonst verwirklicht wurde. Bei dieser Reise stehen die weitläufigen Parks im Mittelpunkt. Von etwa 1750 an bis zum Ende der Monarchie sind Gartenschöpfungen entstanden, die lückenlos erhalten sind und größte Bewunderung verdienen. Vom „Neuen Garten“ führt der Weg über die friderizianischen Schöpfungen in Sanssouci bis hin zu Lennés Landschaftsräumen in „Siam“. Mit dem Schiff erreicht man die Heilandskirche Klein-Glienicke und die Pfaueninsel. Pückler glänzt mit dem Pleasureground von Babelsberg … Preußens Arkadien!
 
Höhepunkte: der Terrassengarten von Sanssouci, Parterre und Communs am Neuen Palais, die Orangerie-Terrassen, Charlottenhof in „Siam“, Bootsfahrt nach Sacrow, Pleasureground Klein-Glienicke, Pleasureground Pfaueninsel, Pleasureground Babelsberg.
 
Versteckte Kleinode: „Römische Bäder“, Freundschaftstempel, Nordischer- und Sizilianischer Garten, Marly, Parkbauten „Neuer Garten“, Staffagebauten Klein-Glienicke, Luisen-Portikus auf der Pfaueninsel u. v. m.
 
Reiseleitung: Michael Wenger, Kunsthistoriker M.A.

 

1. Tag: Im „Neuen Garten“
Nach der Anreise nach Potsdam (600 km) führt der erste Weg entlang der Havel von der Villa Schöningen in den „Neuen Garten“. Dieser Park wurde unter Friedrich Wilhelm II. 1787 bis 1797 angelegt. Die Pyramide, das Marmorpalais, die „ägyptische“ Orangerie sowie die „Gotische Bibliothek“ stehen im Zentrum des Rundgangs. Vier Übernachtungen in Potsdam.
 
2. Tag: Sanssouci friderizianisch & Havelpartie exklusiv!
Der erste Rundgang in Sanssouci ist der Zeit Friedrichs des Großen gewidmet. Vom Winzerberg gelangt man über das Obeliskportal in den „Kerngarten“ mit der Neptungrotte, dem „Olympier-Rondell“ um die große Fontäne und den Weinbergterrassen zum Schloss. Nach der Mittagspause widmen wir uns dem Musenrondell, dem Chinesischen Haus, dem Marly Garten, und der Partie an der Friedenskirche am grünen Gitter. Gegen Abend starten wir zu einer exklusiven Havelpartie: an Bord eines eigens für uns gecharterten Ausflugsschiffes der „Weißen Flotte“ erleben wir die Potsdamer Parklandschaft aus der Wasserperspektive. Die kulinarischen Leckerbissen vom Buffet runden das außergewöhnliche Erlebnis ab.
 
3. Tag: „Siam“ – Friedrich Wilhelms Visionen
Der dritte Rundgang in Sanssouci führt ins „Siam“ König Friedrich Wilhelms IV. mit Charlottenhof, Römischen Bädern,  dem Sizilianischen- und Nordischen Garten, den Orangerie-Terrassen und endet am Drachenhaus. Nach dem Mittagsimbiss folgen der Antikentempel, das Parterre am Neuen Palais, das Heckentheater, das Neue Palais mit „Mopke“, Communs und Kolonnade sowie der Freundschaftstempel und die Fasanerie. Zum Ausklang: Kaiserbahnhof.
 
4. Tag: Havelpartie mit Schinkel
Heute geht es mit dem „Wassertaxi“ über die Havel nach Sacrow mit der malerisch gelegenen Heilandskirche und nach Krughorn im Park Klein-Glienicke. Entlang der Havel gelangen wir zum weltberühmten Glienicker Pleasureground mit der Großen Neugierde von Karl Friedrich Schinkel. Nach der Mittagspause im Schloss setzen wir zur Pfaueninsel über. Schlösschen, Rosengarten, Fontäne und Luisen-Portikus entfalten ihren Zauber.
 
5. Tag: Prinz Wilhelms „Pleasureground“
Der letzte Tag gehört dem Babelsberg, den Wilhelm I. entstehen ließ. Der jüngst restaurierte Pleasureground entfaltet einen märchenhaften Glanz. Abschließend bewundern wir die weitläufigen Partien mit Gerichtslaube, Flatowturm und Prinzenschlösschen. Anschließend Rückreise nach Stuttgart (600 km).

 

Im Reisepreis enthalten
 
  • Klimatisierter 4-Sterne-Komfortreisebus
  • Taxiservice
  • 4 Übernachtungen mit Frühstück
  • Zimmer mit Bad/Dusche, WC
  • Havelpartie mit Abendessen vom Buffet
  • 2 Mittagessen (Tellergericht)
  • Reiseleitung und Führungen
  • Eintrittsgelder


Teilnehmerzahl: mindestens 15, höchstens 25 Personen

 

24.07.2021 - 28.07.2021 | 5 Tage

Potsdam

Details
  • Einzelzimmer
    1099 €
  • Doppelzimmer pro Person
    999 €

Potsdam

Potsdam Mercure City ****
 
Das Hotel befindet sich in exzellenter Lage in unmittelbarer Nähe der Anlegestelle Lange Brücke. Die Zimmer verfügen über die übliche Komfortausstattung.
 
https://www.mercure.accor.com/potsdam/city

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk