Adventsreise in die Altmark – Menschen, Musen und Gänse - 6 Tage

Heideker
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
01.12.2021 - 06.12.2021

Bei Gründung der Mark Brandenburg, der "Wiege Preußens“, war die Alte Mark deren westelbisches Ausgangsgebiet. Auch die von Bismarck, deren Größter namens Otto Preußen als Großmacht etablieren half, kommen von hier. Von der Straße der Romanik durchquert, kann sich diese alte Kulturlandschaft großartiger Zeugnisse der Backsteingotik und reizvoller Fachwerksubstand rühmen.
Der Reiseschriftsteller Dr. Ernst-Otto Luthardt wird Ihnen Land und Leute aus sehr persönlicher Sicht nahebringen.

P.S.: Als Logis empfiehlt sich das hervorragend bewertete 4-Sterne Flair-Hotel Deutsches Haus in Arendsee, unmittelbar am gleichnamigen See gelegen.

Besonderheiten und Höhepunkte:

  • Romanik und (Backstein-) Gotik vom Feinsten

  • Ohne Beispiel: die manieristische Kirche zu Osterwohle

  • Besichtigung des wiedererstandenen Herrenhauses eines bekannten Designers

  • Zwei kleine Konzerte auf berühmten historischen Orgeln

  • Audienz bei den Bismarcks, anschließend Petit Menu

  • Nordische Wintergäste auf dem Arendsee

  • Kaffeetafel im Geburtsort des Baumkuchens

  • Nachtmahl im Schloss zu Tangermünde und Gansessen in Arendsee

1. Tag Elbischer Prolog

Bereits auf der Anfahrt erwartet Sie in der Kirche des kleinen Pretzien eine große Überraschung. Die 1973 entdeckten Fresken zählen zu den bemerkenswertesten Zeugnissen romanischer Malerei in Deutschland.

2. Tag Kleine Hansestadt ganz groß

Salzwedel besitzt nicht nur bedeutende Kirchen, sondern auch einen reichen Bestand an Fachwerkhäusern. Auf einem Spaziergang durch das Hansestädtchen sehen Sie gleich mehrere hochkarätige Schnitzwerke; u.a. den Weinbergaltar von Lucas Cranach und die "Salzwedeler Madonna“ (Danneil-Museum) sowie den Einhornaltar in der Katharinenkirche. Natürlich werden Sie hier, an seinem Geburtsort, auch den Baumkuchen probieren. Der Höhepunkte nicht genug, entdeckt sich Ihnen mit der Dorfkirche von Osterwohle eine spektakuläre Hinterlassenschaft des Manierismus.

3. Tag Zum Lobe Gottes

In Krevese hat Herr Engelkamp, ein bekannter Designer, einen heruntergekommenen Adelssitz derer von Bismarck zu neuem Leben erweckt. Und Sie werden auch die berühmte barocke Orgel in der benachbarten ehemaligen Klosterkirche sehen und hören. Anschließend besichtigen Sie das unter dem Patronat der UNESCO stehende ehemalige Prämonstratenserstift Jerichow sowie, in Havelberg, den romanisch-gotischen Dom.

4. Tag Die Bismarcks laden ein

Auf ihrem Gutshof in Welle heißt Sie Prof. Dr. Brita von Götz-Mohr aus dem Geschlecht derer von Bismarck mit Geschichte, Geschichten – und einem feinen Petit Menu – willkommen. Nächstes Ziel ist Tangermünde. Das Bilderbuchstädtchen war einst Nebenresidenz Kaiser Karls IV. Mehr originale Pfeifen als die Orgel (1623/24) der Stephanskirche hat keine andere aus dieser Zeit. Natürlich werden Sie sie nicht nur sehen, sondern auch hören. Anschließend erwarten Sie die Taufkirche (Schönhausen) des "Eisernen Kanzlers“ und – zum Abendessen – ein feines Schlossrestaurant.

5. Tag Von Menschen und Gänsen

Der heutige 2. Advent gehört Arendsee. Zunächst begegnen Sie - geführt von dessen Biografin - der Hinterlassenschaft des skandalumwitterten Naturapostels und Lebensreformers gustaf nagel. Sodann präsentiert sich Ihnen mit der Kirche des ehemaligen Benediktinerinnenklosters die Romanik noch einmal von ihrer schönsten Seite. Am späten Nachmittag erleben Sie am Arendsee - begleitet von einem Ornithologen - ein faszinierendes Schauspiel: den Anflug von mehreren tausend Wildgänsen. Und beim Abendessen spielen Gänse ebenfalls die Hauptrolle.

6. Tag Heimreise

Auf der Heimfahrt halten Sie einmal mehr Einkehr in einem ausgewählten fränkischen Wirtshaus.

  • Taxi-Service

  • Fahrt im 4-/5-Sterne-Komfortreisebus

  • 5 x Übernachtung/Frühstück

  • 4 x 4-Gang-Abendmenü im Hotel

  • 1 x feines Abendmenü im Schloss zu Tangermünde

  • 1 x Baumkuchen-Essen mit Kaffee

  • 1 x Petit Menu auf dem Bismarckschen Landgut Welle

  • 1 x Abschiedsessen im Fränkischen

  • 2 x exklusives Orgelkonzert

  • sämtliche Eintritte und Führungen laut Programm

  • 1 Adventsbuch von Herrn Dr. Luthardt

Ihre Reiseleitung: Dr. Ernst-Otto Luthardt, Reiseschriftsteller

01.12.2021 - 06.12.2021 | 6 Tage
Unterkunft laut Beschreibung
  • Doppelzimmer pro Person
    ausgebucht
    1235 €
  • Einzelzimmer
    ausgebucht
    1295 €
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
    ausgebucht
    1360 €

Auf dieser Reise nehmen Sie Logis im hervorragenden 4-Sterne Flair Hotel Deutsches Haus in Arendsee, nur wenige Schritte von der Promenade des gleichnamigen Sees entfernt. Das moderne Hotel hinter der Fassade eines ehrwürdigen Herrenhauses bietet Ihnen hell und komfortabel eingerichtete Zimmer. Im Restaurant verwöhnt man Sie mit gepflegter Küche und Spezialitäten der Region. www.dh-arendsee.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk