Kreta - Kulturwandern auf Griechenlands größter Insel - 8 Tage

Heideker
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
07.11.2021 - 14.11.2021
Preis:
ab 1385 € p.P.

Kreta, die sagenumwobene Mittelmeerinsel, gilt als Wiege Europas. 5000 Jahre Kultur haben hier ihre Spuren hinterlassen: minoische Paläste, byzantinische Kapellen und venezianische Stadtanlagen erzählen von der bewegten Geschichte. Kaum eine Insel bietet zudem eine so reiche und vielseitige Natur: steile Felsklippen und Palmenstrände, wildromantische Schluchten und einsame Hochebenen im Landesinneren. Bezaubernd sind auch die malerischen Hafenstädte Chania und Rethymno mit ihren engen Altstadtgassen.

1. Tag Anreise nach Heraklion

Fluganreise nach Heraklion. Empfang durch Ihren Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Drei Übernachtungen in Heraklion.

2. Tag Knossos und Heraklion

Besuch von Knossos, dem größten minoischen Palast der Insel und dem legendären Labyrinth der griechischen Mythologie. Anschließend besichtigen Sie die eindrucksvollen Funder der ersten Hochkultur Europas im Archäologischen Museum. Nachmittags Spaziergang durch die Altstadt von Heraklion, mit dem alten venezianischen Zentrum und der Titusbasilika. Danach Wanderung auf der eindrucksvollen venezianischen Stadtmauer (ca. 2 Std.).

3. Tag Lassithi-Hochebene, Zeus-Höhle und Karfi

Fahrt auf die Lassithi-Hochebene (ca. 800 Höhenmeter), dem berühmten Windmühlenplateu Kretas. Aufstieg zur Zeus-Höhle (Diktäische Grotte). Dem Mythos nach, wurde Zeus hier geboren (ca. 1 Std.). Anschließend Wanderung zum Gipfel von Karfi (ca. 2,5 Std., 250 m ↑, 300 m ↓). Oben angekommen, sehen Sie die Reste einer minoischen Siedlung.

4. Tag Byzantinische Wandmalereien, Agios Nikolaos und Spinalonga

Fahrt Richtung Osten. Heute besuchen Sie die Kirche Panagia Kera mit den besterhaltenen byzantinischen Wandmalereien der Insel. Aufenthalt im malerischen Ort Agios Nikolaos. Anschließend Bootsausflug von Elounda zur Insel Spinalonga, der früheren Leprakolonie Kretas. Spaziergang auf der Insel (ca. 1 Std.) und Weiterfahrt Richtung Süden nach Zaros. Hier zwei Übernachtungen auf dem Idaberg.

5. Tag Festos, Gortys und die Rouvas-Schlucht

Besuch der auf einem Hügel gelegenen Palastanlage von Festos, dem wichtigsten minoischen Zentrum im Süden Kretas. Weiter zur Besichtigung von Gortys, der römischen Hauptstadt der Insel mit Resten einer Titusbasilika und den berühmten Gesetztafeln aus dem 5 Jh. v. Chr. Weiter zur Mittagspause in die Badebucht von Matala. Anschließend Wanderung durch die grandiose Rouvas-Schlucht (ca. 3 Std., ca. 300 m ↑↓).

6. Tag Spyli, Imbros-Schlucht und Rethymno

Fahrt nach Spyli. Kurzer Aufenthalt in dem wasserreichen Dorf. Anschließend Wanderung durch die beeindruckende Imbros-Schlucht in den Weißen Bergen (ca. 3 Std., 400 m ↑). Aufenthalt in Rethymno mit der venezianisch-türkisch geprägten Altstadt. Spaziergang durch die Altstadt und Weiterfahrt nach Chania für zwei Übernachtungen.

7. Tag Sirikaki, Kasteli und Chania

Fahrt nach Sirikari. Von hier aus Wanderung nach Polyrenia (ca. 2,5 Std., 200 m ↑, 250 m ↓). Anschließend Weiterfahrt nach Kasteli an der großen Kissamos-Bucht. Nachmittags Bummel durch die venezianisch-osmanisch geprägte Altstadt von Chania.

8. Tag Heimreise

Transfer zum Flughafen Heraklion und Rückflug nach Stuttgart. Anschließend Transfer zu den Ausgangsorten.

  • Transfer zum/vom Flughafen Stuttgart inklusive Taxi-Service

  • Flug Stuttgart - Heraklion - Stuttgart

  • Rundreise im örtlichen Reisebus

  • 7 x Übernachtung/Frühstück in 3- und 4-Sterne-Hotels

  • 7 x Abendessen im Hotel oder in Tavernen

  • geführte Wanderungen laut Programm

  • Besichtigungen und Eintritte laut Programm

Ihre Reiseleitung: Evangelos Plexidas, Kunsthistoriker

07.11.2021 - 14.11.2021 | 8 Tage
Unterkunft laut Beschreibung
  • Doppelzimmer pro Person
    1385 €
    Zur Buchung
  • Einzelzimmer
    1575 €
    Zur Buchung

Anforderungen : etwas Ausdauer und Trittsicherheit erforderlich, leicht bis mittelschwer

Wegbeschaffenheit : meist bequeme Wanderwege, Stufenpfade

Gehzeiten : 1 - 3 Stunden

Höhenunterschiede : 100 m - 400 m ↑↓

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk