Lucerne Festival - 3 Tage

Kirill Petrenko Foto C.-W. Hösl
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
29.08.2024 - 31.08.2024
Preis:
ab 1277 € p.P.

Wagner, Rachmaninoff & Berliner Philharmoniker
 

Exklusives Kammerkonzert auf dem Richard Wagner-Flügel, die neu eröffnete Rachmaninoff-Villa am Vierwaldstätter See, die Berliner Philharmoniker und Thomas Mann am Zürichsee …

Reiseleitung: Reinhard Geib

1. Tag: Villa Wesendonck und Berliner Philharmoniker 

Villa Wesendonck in Zürich ist unser erstes Ziel. Das einst für den Wuppertaler Industriellen Otto Wesendonck erbaute Herrenhaus im Rieterpark beherbergt heute das Rietberg-Museum. Zwischen 1852 und 1858 protegierte und finanzierte das Ehepaar Wesendonck den politischen Flüchtling Richard Wagner, der ein von ihm selbst „Asyl“ genanntes Fachwerkhaus im Garten des Anwesens bewohnte. In den letzten beiden Jahren des „Zürcher Exils“ entstanden hier die Urfassung von „Tristan und Isolde“ und die „Wesendonck-Lieder“, die Vertonung von fünf Gedichten von Mathilde Wesendonck. Leben und Werk Thomas Manns sind auf vielfältige Weise mit Richard Wagner verbunden. Im KKL Luzern erwartet uns am Abend ein Sinfoniekonzert mit den Berliner Philharmonikern unter Leitung von Kirill Petrenko (Zusatzprogramm). Zwei Übernachtungen in Luzern (280 km).

 
2. Tag: Kammerkonzert in Tribschen und Rachmaninoff am Vierwaldstätter See
Von 1866 bis zum Umzug nach Bayreuth im Jahr 1872 bewohnten Richard Wagner und Cosima v. Bülow das Landhaus Tribschen am Vierwaldstätter See, ein herrschaftliches, von einem Park umgebenes Anwesen, zu dessen gern gesehenen Gästen der junge Friedrich Nietzsche, Gottfried Semper, Franz Liszt und König Ludwig v. Bayern gehörten. Unseren Rundgang durch das Museum bekrönt ein musikalischer Leckerbissen: exklusiv für uns erklingt der Flügel, auf dem der Komponist das „Siegfried-Idyll“ komponierte und die „Meistersinger“ vollendete. Am Nachmittag besuchen wir die erstmals der Öffentlichkeit zugängliche Villa Senar, das einstige Sommerhaus des russischen Komponisten Sergej Rachmaninoff am Vierwaldstätter See. Anfang der 1930er Jahre im Stil des Neuen Bauens errichtet, bewohnte sie der Komponist bis zu seiner Rückkehr in die USA im Jahr 1939 (50 km).
 
3. Tag: Thomas Mann in Kilchberg am Zürichsee
Nach seiner Rückkehr aus dem amerikanischen Exil lebte Thomas Mann bis zu seinem Tod im Jahr 1955 in Kilchberg am Zürichsee. Wir besuchen das dortige Ortsmuseum mit der Dauerausstellung „Familie Mann in Kilchberg“ sowie den idyllisch über dem Zürichsee gelegenen Friedhof mit dem Familiengrab der Manns. Nach der Mittagspause in Zürich Rückreise nach Stuttgart (280 km).

 

Zusatzprogramm
Konzertkarte KKL (Preise auf Anfrage)

Konzertprogramm
29.08.24 um 19:30 Uhr KKL Luzern
Bedřich Smetana
Mein Vaterland
Sinfonische Dichtung
Berliner Philharmoniker, Leitung: Kirill Petrenko

 
 

 

Im Reisepreis enthalten:

  • Fahrt im 4-Sterne-Komfortreisebus
  • Taxiservice (evtl. Aufpreise siehe hier )
  • 2 Übernachtungen mit Halbpension
  • Kammerkonzert Tribschen
  • Reiseleitung & kunsthistorische Führungen
  • Eintrittsgelder
  • Audio-Führungsanlage
  • City Tax

Teilnehmerzahl: min. 15, max. 20 Personen
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Stornostaffel A.

Bitte beachten Sie unseren Mobilitätshinweis.

 
29.08.2024 - 31.08.2024 | 3 Tage
Luzern - Hotel zum Rebstock/Hofgarten ***
Details
  • Einzelzimmer
    ausgebucht
    1399 €
  • Doppelzimmer pro Person
    1277 €
    Zur Buchung
  • Doppelzimmer zur Alleinbenutzung
    1513 €
    Zur Buchung
Luzern - Hotel zum Rebstock/Hofgarten ***

Beide Hotels befinden sich in zentraler Lage, etwa 150 m voneinander entfernt. Die Entfernung zum KKL und zur Altstadt beträgt wenige Gehminuten, Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und ausgestattet.

www.rebstock-luzern.ch

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk