NEU Die Marken - Kulturreise - 8 Tage

Heideker
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
05.06.2022 - 12.06.2022

Typisch für die Marken sind die auf hohen Bergrücken thronenden Städte. Ein herausragendes kulturelles Zentrum ist Urbino mit seiner bedeutenden Kunstsammlung. Die Museen bieten Schätze aus der Zeit der Gallier und Picener. Und natürlich haben auch die Römer ihre Spuren hinterlassen. Ancona und Jesi erinnern an die Zeit der Staufer. Die Marken sind aber auch ein Weinanbaugebiet und bieten abwechslungsreiche kulinarische Spezialitäten.

Besonderheiten und Höhepunkte

  • UNESCO-Weltkulturerbe Urbino

  • Fermo in großartiger Lage

  • Weinverkostung

1. Tag Anreise nach Bologna

Fahrt über die Alpen und durch die Po-Ebene bis nach Bologna für eine Übernachtung.

2. Tag Fano, Ancona

Weiterfahrt durch die Emilia Romagna. In Fano empfangen ein Standbild des Kaisers Augustus und ein antik-römisches Stadttor den Besucher. In Ancona zeugt ein Triumphbogen vom römischen Hafen. Auf hoher Klippe ragt die Kathedrale S. Ciriaco aus weißem Marmor empor. Von hier aus Spaziergang durch die Gassen der Altstadt. Bezug des Hotels bei Macerata für fünf Nächte.

3. Tag Chiaravalle di Fiastra, Tolentino

Besichtigung der Zisterzienserabtei Chiaravalle di Fiastra. Im Städtchen Tolentino ist die Wallfahrtskirche des Stadtheiligen S. Nicola mit einem Freskenzyklus des 14. Jh. sehenswert. Um die Piazza Libertà gruppieren sich die wichtigen Gebäude.

4. Tag Fermo

Der Tag beginnt mit zwei bemerkenswerten romanischen Doppelkirchen: S. Claudio al Chienti und S. Maria a Pie di Chienti. Weiterfahrt nach Fermo. Die Gässchen schmiegen sich um einen Berg, der von der Kathedrale überragt wird. Reizend ist das alte Logentheater, das als das schönste der Marken gilt.

5. Tag Recanati, Loreto, Osimo

In Recanati sind das Museum für den Tenor Beniamino Gigli und die Bibliothek im Palazzo Leopardi eindrucksvoll. Eine Weinverkostung führt die Weine des Orts vor. Loreto ist ein wichtiger Wallfahrtsort Italiens. Die große Wallfahrtskirche thront wirkungsvoll über der Landschaft und birgt die "Santa Casa“.

6. Tag Jesi

Jesi ist der Geburtsort des Stauferkaisers Friedrich II. und hat nicht nur eine eindrucksvolle Stadtmauer mit vielen Türmen, sondern auch reizvolle Gassen. Die Region ist für ihre Weine bekannt. In zerklüfteter Landschaft liegt die romanische Kirche S. Vittore delle Chiuse.

7. Tag Urbino

Fahrt durch das Hügelland. Besuch der romanischen Kirche S. Vicenzo al Furlo. In Urbino Besichtigung des Palazzo Ducale mit der berühmten Kunstsammlung. Fahrt nach Forlì für eine Übernachtung.

8. Tag Heimreise

Nach dem Frühstück Rückreise zu den Ausgangsorten.

  • Taxi-Service

  • Fahrt im 4-/5-Sterne-Komfortreisebus

  • 7 x Übernachtung/Halbpension

  • Weinprobe mit Imbiss

  • Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

  • Audio-Führungssystem

  • Energiezuschlag € 3,- pro Person/Tag

Ihre Reiseleitung: Dipl.-Ing. Klaus J. Loderer, Bauhistoriker

Stornostaffel A

05.06.2022 - 12.06.2022 | 8 Tage
Unterkunft laut Beschreibung
  • Doppelzimmer pro Person
    ausgebucht
    1344 €
  • Einzelzimmer
    ausgebucht
    1409 €

Vorgesehene Hotels  

Ort Hotel Nächte Sterne
Bologna The Sydney Hotel 1 4
Macerata Hotel Recina 5 4
Forli Grand Hotel Forli 1 4
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk