NEU Quer durch den Balkan - Kulturreise - 13 Tage

Heideker
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
22.04.2023 - 04.05.2023
Preis:
ab 2265 € % p.P.

Diese Reise präsentiert Ihnen zahlreiche Höhepunkte zwischen Orient und Okzident. Unberührte Natur, geschichtsträchtige Länder, vielseitige Erlebnisse und überraschende Eindrücke erwarten Sie. Lassen Sie sich begeistern von Ländern, die Geschichte und Moderne so einmalig verbinden. Sie besuchen u. a. die auf Felsnadeln thronenden Klöster von Meteora, erleben den unter Weltnaturerbe stehenden Ohrid-See, die Insel Korfu und die mehrere Jahrtausende alte, nordmazedonische Hauptstadt Skopje. Freuen Sie sich auf inspirierende Begegnungen und faszinierende Entdeckungen, sei es in Albaniens farbenfrohe Hauptstadt Tirana, dem orientalisch angehauchten Berat oder an der albanischen Riviera.

Besonderheiten und Höhepunkte:

• Die südlichen Balkanländer vereint in einer Reise
• Ohrid-See – der Geheimtipp und Gjirokaster – die Stadt der Steine
• Meteora-Klöster und Ausgrabungen von Vergina


1. Tag Anreise nach Thessaloniki
Empfang durch Ihren Reiseleiter Stratos Kassaras. Transfer zum Hotel in Thessaloniki.

2. Tag Skopje
Fahrt Richtung Nordmazedonien. Die Relikte der alten Ruinenstadt Stobi (Basiliken, Theater, Nekropolen, Synagoge, Wohnhäuser) zählen zu den bedeutendsten Zeugen der
Antike in Nordmazedonien. Danach weiter nach Skopje zu entdecken. Die Hauptstadt Skopje ist nicht nur die größte Stadt des Landes, sondern auch wirtschaftliches und kulturelles Zentrum. Skopje ist ein Schmelztiegel christlicher und islamischer Kultur. Neben byzantinischen, slawischen und osmanisch-islamischen Zügen sieht man aber auch oft Überreste aus der sozialistischen Zeit. Viele Moscheen geben der Hauptstadt von Mazedonien orientalisches Flair; in der Altstadt laden zahlreiche kleine malerische Gassen zum Bummeln ein. Erkunden Sie den Alten Basar, und bestaunen Sie die Karawansereien und die türkischen Bäder.

3. Tag Pristina
Heute erreichen Sie die Hauptstadt von Kossovo Pristina. Bei einer Stadtrundfahrt werden Sie staunen, dass die Stadt mit ihren alten Gebäuden auf der einen Seite noch den jugoslawischen Charme besitzt, während man auf der anderen Seite auf immer mehr hippe und moderne Cafés, Theater und Kunst stößt.

4. Tag Ohrid
Durch Ohrid führte einst die römische Militärstraße Via Egnatia, die das Römische Reich mit Thessaloniki und Konstantinopel verband und war im Mittelalter eines der wichtigsten geistigen Zentren des Christentums. In der orientalisch geprägten Altstadt besuchen Sie u. a. das 2000 Jahre alte antike Theater und die Festung des Zaren Samuel. Der Ohrid-See in Mazedonien ist einer der ältesten und tiefsten Seen der Welt mit Pflanzen- und Tierarten, die es nur hier gibt.Hier werden Sie eine Bootstour genießen. Die Region gehört zum UNESCO-Welterbe. Abendessen direkt am See.

5. Tag Elbasan und Durres
Fahrt nach Albanien und Stopp, sowie Freizeit in Elbasan. Die Altstadt ist gut an der alten Stadtmauer zu erkennen. Ganz in der Nähe wurden die Ruinen einer alten Bischofskirche aus dem 4. Jh. freigelegt. Weiterfahrt nach Durres zur Besichtigung. In Bezug auf die römische Geschichte ist die albanische Stadt Durres ein wahres Juwel. Während der Antike war Durres eine sehr wichtige Handelsstadt und der Ort, wo die Via Egnatia begann, die antike römische Straße, die Rom mit Konstantinopel verband. Durres ist berühmt für Spuren vieler alter Gebäude – Reste von Schutzmauern, mehrere Burgen und Festungen und ein schönes Amphitheater.

6. Tag Tirana
Während der Stadtrundfahrt in Tirana sehen Sie den zentralen Skanderbeg-Platz, die Hauptverwaltungsgebäude sowie die Et’hem-Bey-Moschee (Außenbesichtigung). Besichtigung des Nationalmuseums, das albanische Geschichte von der Steinzeit bis zum Ende des kommunistischen Regimes 1992 dokumentiert.

7. Tag Berat und Gjirokaster
Berat (UNESCO-Weltkulturerbe) wird als die Stadt der 1001 Fenster bezeichnet. Sie wurde mehrmals erobert, aber die Burg konnte man nur schwer überfallen. Beim Besuch der Burg sehen Sie die Gebäude innerhalb der Festung, die im 13. Jh. erbaut wurden und wegen ihrer charakteristischen Architekturund ungefähr 20 Kirchen als Kulturdenkmäler charakterisiert wurden. Das Ikonenmuseum von Onufri befindet sich innerhalb der Kirche Santa Maria in Berat Burg. Die Kathedrale ist das repräsentativste Denkmal der post-byzantinischen Architektur der Stadt. Hier werden Objekte aus albanischen Kirchen und Klöster ausgestellt. Gjirokaster wird als "Stadt der Steine“ bezeichnet. Seine Altstadt (UNESCO-Weltkulturerbe) wird von einer Festung überragt. Weiterfahrt nach Saranda.

8. Tag Korfu
Schifffahrt entlang der albanischen Küste nach Korfu. Ein absolutes Muss ist natürlich der bekannte Achillion Palast - eine luxuriöse und wunderschöne Villa, die für Kaiserin Sissi gebaut wurde. Das Anwesen spiegelt die Liebe der Kaiserin für die griechische Mythologie wieder. Spaziergang an der Uferpromenade von Korfu Stadt (UNESCO-Weltkulturerbe). Hier sehen Sie wie Venezianer, Franzosen und Engländer das Erscheinungsbild der Altstadt geprägt haben. Durchstreifen Sie die malerischen Gassen und versteckten Plätze. Sie sehen bunte Häuser und die Kirche des Schutzpatrons der Insel – Agios Spiridon. Dank ihm, so sagt die Legende, ist Korfu im Gegensatz zum restlichen Griechenland, nie von den Türken besetzt worden. Mit dem Schiff geht es zurück nach Saranda. Am Abend werden Sie einen albanischen Abend mit Live Musik
und Folkloretänzern erleben.

9. Tag Butrint und Metsovo
Jahrhunderte lang war die antike Stadt Butrint (UNESCO-Weltkulturerbe) unter Schlamm und Morast verschwunden. Einer Sage nach soll der Held Aeneas vor der Küste Butrints als Dank für die gelungene Flucht aus dem brennenden Troja einen Stier geopfert haben. Dieser Stier stürzte bei seiner Flucht verletzt ins Meer und schwamm an den Strand. Die Einheimischen deuteten dies als Gotteszeichen und nannten die Region fortan "Butrint“, was so viel wie "verwundeter Stier“ bedeutet. Fahrt nach Griechenland und Stopp in Metsovo. Das Dorf liegt an einem der schönsten Hänge des Pindos-Gebirges. Der Hauptplatz von Metsovo ist einer der berühmtesten in den Bergen Griechenlands. Tausende Besucher überqueren ihn jedes Jahr und machen einen Stopp neben dem Denkmal der zwei Bären.

10. Tag Meteora
Fahrt nach Meteora (UNESCO-Weltkulturerbe). Am Nordwestrand der Thessalischen Ebene, erwartet Sie ein einmaliges Naturphänomen: Hunderte von steilen Felsen, bis zu 300 Meter hoch, bilden eine gigantische Felsenwald. In dieser Welt steiler und schroffer Felsen haben die Mönche von Meteora, im 15. und 16. Jh. ihre Klöster gebaut. Wie kleine Schwalbennester kleben Sie zwischen den Bergen. Sie besuchen zwei der noch bewohnten Klöster - ein Fest für die Sinne und gute Einführung in die Traditionen der Orthodoxie. Anschließend kurze Wanderung durch die Felsen.

11. Tag Vergina
Fahrt nach Vergina, die legendäre Begräbnisstätte der makedonischen Könige, liegt in herrlicher Natur. Hier wurde in 1977 das Königsgrab Philipps des II. entdeckt. Das Museum, dessen Bauweise der Grabstätte Philipps II. nachempfunden ist, lockt mit kostbaren Grabbeigaben aus Gold und Silber, sowie mit einer mit Edelsteinen und Gold verzierte Rüstung. Weiterfahrt nach Thessaloniki.

12. Tag Thessaloniki
Thessaloniki begeistert mit einer einzigartigen Mischung antiker, byzantinischer und moderner Kultur. Die frühchristlichen und byzantinischen Denkmäler von Thessaloniki (UNESCO-Weltkulturerbe). Während des Stadtrundgangs sehen Sie u. a. den Weißen Turm, das Wahrzeichen der Stadt, die Altstadt, den Galerious-Triumphbogen, den Eptapyrgion und das archäologische Museum.

13. Tag Heimreise

• Transfer zum/vom Flughafen inklusive Taxi-Service

• Flug Stuttgart – Thessaloniki – Stuttgart

• Fahrt im örtlichen Reisebus

• 12 x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 4-Sterne-Hotels

• 12 x Abendessen im Hotel oder in Tavernen

• Albanischer Abend mit Polyphonie Musik

• Bootsfahrt auf dem Ohrid See

• Schifffahrt nach/von Korfu

• Besichtigungen und Eintritte lt. Programm

• handlicher Reiseführer

• Audio-Führungssystem

Ihr Reiseleiter: Stratos Kassaras

Frühbuchervorteil bis 95 Tage vor Abflug

Stornostaffel B

22.04.2023 - 04.05.2023 | 13 Tage
Unterkunft laut Beschreibung
  • Doppelzimmer pro Person
    2365 €
    Zur Buchung
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 17.01.2023
    2265 €
  • Einzelzimmer
    2685 €
    Zur Buchung
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 17.01.2023
    2585 €
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • Frühbuchervorteil bei Buchung bis 95 Tage vor Abflug
    100 €

 Vorgesehene Hotels

4* Hotel in Thessaloniki: 1 Nacht
4* Hotel in Skopje: 2 Nächte
4* Hotel in Ohrid :1 Nacht
4* Hotel in Durres: 2 Nächte
4* Hotel in Saranda: 2 Nächte
4* Hotel in Kalambaka: 2 Nächte
4* Hotel in Thessaloniki: 2 Nächte

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk