Teutoburger Wald - 4 Tage

Externsteine, Foto: Teutoburger Wald Tourismus, Andreas Hub
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
22.06.2022 - 25.06.2022
Preis:
ab 716 € p.P.

Mythen, Sagen und Legenden

Hermann der Cherusker und die Schlacht im Teutoburger Wald und die rätselhaften “Externsteine“. Porta Westfalica und das Kaiserreich. Weserrenaissance in Minden und in Lemgo der Schnitzkünstler Karl Junker …

1. Tag: Anreise und Hansestadt Herford
Anreise nach Hiddenhausen. Am späten Nachmittag geht es weiter nach Herford. Unser Rundgang führt zwischen Altem und Neuem Markt zu den schönsten Plätzen der zur Westfälischen Hanse gehörenden Stadt. Beim gemeinsamen Abendessen (Buffet) in der Markthalle lassen wir den Tag ausklingen (510 km). Drei Übernachtungen in Hiddenhausen.

2. Tag: Hermannsdenkmal, Externsteine und Detmold
Rund um das Hermannsdenkmal erkunden wir heute den Mythos der „Schlacht im Teutoburger Wald“. Bei der Auseinandersetzung im Jahr 9 n. Chr. besiegte Hermann der Cherusker die römischen Truppen des Varus. Das 1875 errichtete kolossale Hermannsdenkmal orientiert sich jedoch weniger an der römisch-germanischen Schlacht als am „Erbfeind“ Frankreich. Den nächsten Akzent setzen die „Externsteine“ – Mythen, Legenden und Märchen ranken sich um die vorgeschichtlichen Sandsteinfelsen, die im Lauf der Geschichte Gegenstand zahlreicher Deutungsversuche waren.
Das Relief der Kreuzabnahme aus dem 12. Jahrhundert gilt als Ausdruck der Kunstfertigkeit mittelalterlicher Steinmetze und weist auf kultische Bedeutung des Ortes wenigstens im Hochmittelalter hin. Nachmittags weiter nach Detmold. Die einstige Residenz der Fürsten zur Lippe lockt zu einem Rundgang durch ihre malerische Altstadt.

3. Tag: „Porta Westfalica“ und Weserrenaissance
Das an der „Porta Westfalica“, dem Weserdurchbruch, gelegene Kaiser-Wilhelm-Denkmal gilt als Symbol der „nationalen“ Idee und wurde innerhalb von nur vier Jahren auf dem Wittekindsberg errichtet. Bei einer Führung erfahren wir Wissenswertes über die Hintergünde des Monuments und genießen den herrlichen Panoramablick. Den Nachmittag verbringen wir in Minden – aufgrund zahlreicher bedeutender historischer Bauwerke gilt die Stadt als Juwel der Weserrenaissance.

4. Tag: Karl Junker in Lemgo
Zum Ausklang der Reise besuchen wir das Junkerhaus in Lemgo. Der in Lemgo geborene Künstler Karl Junker erbaute es zwischen 1889 und 1893 nach eigenen Plänen. Die Bilder und Skulpturen des Künstlers sind im an das Haus angeschlossene Museum Junkerhaus zu besichtigen. Anschließend Rückreise nach Stuttgart (495 km).

 

  • Fahrt im 4-Sterne-Komfortreisebus
  • Taxiservice (evtl. Aufpreise siehe hier oder Katalog Seite 47)
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück
  • Zimmer mit Bad/Dusche, WC
  • Abendessen in der Markthalle (kaltes Buffet inkl. alkoholfreiem Getränk, Bier oder Radler)
  • 2 Abendessen im Hotel
  • Ganztägige Reiseleitung für Rundfahrt Teutoburger Wald
  • Führungen und Eintrittsgelder
     

Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen, max. 28 Personen
Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der Veranstalter bis 21 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Stornostaffel A

 

22.06.2022 - 25.06.2022 | 4 Tage
Teutoburger Wald
Details
  • Doppelzimmer pro Person
    716 €
    Zur Buchung
  • Einzelzimmer
    770 €
    Zur Buchung
zubuchbare Optionen / Ermäßigungen
  • 4-Sterne-Komfort-Schutz (Inland) ab
    31 €
Teutoburger Wald

Hotel Freihof **** in Hiddenhausen
Das familiäre Hotel befindet sich in ruhiger Lage in Hiddenhausen bei Herford. Die Zimmer sind komfortabel ausgestattet. Den Gästen stehen eine große Gartenterrasse und ein Saunabereich zur Verfügung.

www.hotel-freihof.de
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk