Sicher unterwegs mit Binder Reisen

Lagen können sich schnell verändern und entwickeln. Insbesondere die COVID-19-Bestimmungen unterliegen laufenden Änderungen.

Aktuelle Informationen und Hinweise für das Verhalten vor und während der Reise:

Stand 03.04.2022

 

Für die Teilnahme an allen durch Binder Reisen veranstalteten Tagesfahrten gilt die sogenannte 3G-Regel.

Die Teilnahme an unseren Tagesfahrten ist somit nur für vollständig Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete mit entsprechendem Nachweis in Form eines gültigen digitalen COVID-Zertifikates der EU mit scanbarem QR-Code möglich.
 

Für die Teilnahme an allen durch Binder Reisen veranstalteten Mehrtagesreisen gilt die sogenannte 2G-Regel.

Die Teilnahme an unseren Reisen ist nur für vollständig Geimpfte oder Genesene mit entsprechendem Nachweis in Form eines gültigen digitalen COVID-Zertifikats der EU mit scannbarem QR-Code möglich.

Bitte achten Sie darauf, dass Sie die zum gesamten Reisezeitraum gültigen Bestimmungen vor Ort erfüllen. Informationen hierzu finden Sie u. a. auf der jeweiligen Länderseite des Auswärtigen Amts: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise oder auf der Infoseite der Europäischen Union: https://reopen.europa.eu/de

 

Des Weiteren gelten während der Reise folgende Regelungen:

Maskenpflicht besteht in Baden-Württemberg derzeit in Reisebussen und in den meisten öffentlich zugänglichen Gebäuden nicht mehr.
Dennoch empfehlen wir das Tragen einer medizinischen Maske im Bus und überall dort, wo der empfohlene Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Die Maskenpflicht besteht aber weiterhin bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Im Ausland kann die Maskenpflicht entsprechend der dortigen Gesetzgebung auch in unseren Reisebussen gelten, ebenso in öffentlich zugänglichen Gebäuden.

Eventuell besteht die Pflicht, sich auch während der Reise Coronatests zu unterziehen. Die Kosten hierfür sind von den Kunden selbst zu tragen. Auch sind die Kunden selbst für die Organisation der Tests verantwortlich.

Änderungen im Programmablauf oder bei der Sitzplatzverteilung sind aufgrund der Corona-Verordnungen möglich.
Die Sitzplatzverteilung im Bus nehmen wir entsprechend der zum Zeitpunkt der Reise aktuellen Verordnungen vor.

Die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln sind jederzeit einzuhalten. Vermeiden Sie jede Art von Berührungen mit anderen Reisegästen, dem Reiseleiter oder dem Fahrer. Wir bitten insbesondere um kontaktlose Begrüßung und Verabschiedung.

    Ihr Reisegepäck wird nur von Ihrem Busfahrer ein- und ausgeladen.

    Sollten Sie an sich Symptome einer möglichen Covid-19-Erkrankung erkennen oder in engem Kontakt mit einem Covid-19-Erkrankten gestanden haben, treten Sie die Reise bitte nicht an.

    Bitte beachten Sie während der gesamten Reise die Hygieneregeln des Robert-Koch-Institutes:

    • Desinfektion der Hände vor bzw. beim Einstieg in den Bus.
    • Regelmäßiges, gründliches, ausreichend langes (mind. 20 Sek.) Händewaschen mit Seife.
    • Einhalten der Hust- und Niesetikette.

    Wir wünschen Ihnen eine schöne Reise!

     

    Regeln und Maßnahmen im ÖPNV

    Alle aktuellen Coronaregeln im ÖPNV finden Sie auf der Homepage des VPE.

     

     

    Unbeschwert Reisen

    - wir haben unsere Reisebusse aufgerüstet!

    Ob Reisegast bei einer touristischen Reiseveranstaltung, Teilnehmer bei Vereinsausflügen oder Besucher von Firmen und deren Mitarbeiter:

    Diese neuen Aktivfilter filtern 99 Prozent der Aerosole aus der Luft. Das Papiervlies ist zudem mit einer Fruchtsäureschicht überzogen. Kommt das Corona-Virus damit in Berührung, wird seine Hülle zerstört. Eine Studie der Technischen Universität Berlin hat die Wirksamkeit bestätigt.

    Darüber hinaus sorgt das Klimasystem der Busse für stets frische Luft.

    Die Klimaanlage führt im Automatikmodus immer die größtmögliche Frischluftmenge zu, um ein Optimum aus Klimakomfort und Energieeffizienz zu erzielen.
    Bei hohen Außentemperaturen ist bei Reisebussen die Frischluftklappe 100% geöffnet, es verbleiben bei den meisten Modellen zur Kühlung technisch bedingt 15% Umluft.

     

    Die temperierte Luft mit hohem Frischluftanteil wird von oben eingeblasen und im Fußraum abgeführt.
    In dieser vertikalen Luftbewegung werden gewaltige Luftmassen befördert. Als Vergleich: Durch einen Doppelstockbus gleitet pro Stunde die Luftmenge von bis zu 35 Einfamilienhäusern von den Köpfen der Fahrgäste in Richtung Fußraum.

    Mindestluftwechselrate Wohngebäude: 0,5 mal pro Stunde, während im Bus alle 2 - 4 min ein Austausch sichergestellt ist.

    Somit wird die gesamte Luft im Innenraum eines Reisebusses permanent ausgetauscht.
    Dazu kommt, dass sich in einem Reisebus eine überschaubare Anzahl von Personen auf einen vergleichsweise großen Raum verteilen.

    Wussten Sie schon, dass im Vergleich zum Flugzeug und der Bahn der Luftaustausch im Reisebus am schnellsten erfolgt? Durch die modernen Klimaanlagen erfolgt ein kompletter Luftaustausch alle 1 bis 2 Minuten. Dabei zieht die Klimaanlage Außenluft an und gibt die Innenraumluft über den Fahrzeugboden ab. 

    Nach aktuellen Erkenntnissen verringert ein starker Luftaustausch im Fahrgastraum das Risiko der Verbreitung von Viren über die Luft deutlich. Unsere Setra und Mercedes-Reisebusse der Firma EvoBus verfügen über ein sehr leistungsstarkes Klimatisierungssystem mit Be- und Entlüftungskanälen für einen hohen Luftdurchsatz. Im Lüftungsbetrieb erfolgt ein kompletter Luftaustausch häufiger als jede Minute und bei durchschnittlichen Temperaturen im Kühlbetrieb alle ein bis fünf Minuten.
    Informationen hierzu finden Sie hier: https://www.busnetz.de/files/20200811_bdo-klimaanlage_bus_flyer.pdf

    Nach oben

    Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk