Information & Buchung
0711 - 13 96 50
 

Mazedonien - 9 Tage

Ohrid, Sveti Jovan Kaneo Foto silfiriel
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
MZMAZE
Termin:
01.10.2020 - 09.10.2020
Preis:
ab 1827 € pro Person

KLEINOD FÜR ENTDECKER

Skopje, Bitola und Ohrid – Klöster inmitten faszinieren- Die schönsten Ziele der Landschaft, byzantinische Fresken in allen Farben und die „Schluchten des Balkan“ …

Reiseleitung: Dr. Meike Droste, Kunsthistorikerin

Im Reisepreis enthalten:
• Flug ab/bis Stuttgart
• Taxiservice (evtl. Aufpreise siehe hier oder im Katalog Seite 140)
• Transfers/Rundreise in einem landesüblichen Reisebus mit Klimaanlage
• Ausflug in Minivans (5. Tag, Kurbinovo)
• 8 Übernachtungen mit Vollpension, inklWeinprobe,
1 Mittagessen bei einer einheimischen Familie
• Zimmer mit Bad/Dusche,WC
• Reiseleitung und Führungen
• Eintrittsgelder
• Flughafengebühr
Teilnehmerzahl: min.15, max. 28 Personen
siehe Reisebedingungen Ziffer 8

1. TAG: ANREISE NACH SKOPJE
Flug von Stuttgart über Wien nach Skopje mit Austrian Airlines. Nach der Ankunft Fahrt auf den nahe gelegenen Vodno-Berg mit herrlichen Ausblicken auf die Hauptstadt Skopje. Wir besuchen den Klosterkomplex St. Panteleimon mit der gleichnamigen Kreuzkuppelkirche, deren Fresken als Juwele der byzantinischen Kunst gelten. Mittagessen in der Nähe des Klosterbezirks. Drei Übernachtungen in Skopje.

2. TAG: BAZAR IN SKOPJE
Willkommen in Skopje, der Hauptstadt Nord-Mazedoniens. Zum Auftakt die Festung Kale mit faszinierendem Rundblick über die Stadt. Anschließend entdecken wir die Altstadt mit dem Bazar, der Mustafa-Pascha-Moschee, der Erlöserkirche und der Mutter Theresa-Gedenkstätte. Die Ordensschwester wurde 1910 im osmanischen Üsküb (heutiges Skopje) geboren. Nach dem Mittagessen in einem traditionellen Restaurant steht ein Ausflug ins Gebirge zur malerisch gelegenen Klosterkirche Sveti Nikita mit zauberhaften Fresken aus dem 14. Jh. auf dem Programm.

3. TAG: DIE „KLAGE DER RAHEL“
Im Dörfchen Suscica erwartet uns das Marko- Kloster mit einem kostbaren Kleinod – dem Fresko mit der "Klage der Rahel". Die urwüchsige Matkaschlucht lädt uns ein zu einer kleinen Wanderung entlang des Stausees und dem Besuch des abgelegenen Andreasklosters mit Fresken von Jovan dem Metropoliten. Nachmittags zur freien Verfügung in Skopje. Tipp: das neue Archäologische Museum ist einen Besuch wert.

4. TAG: WEIN & KLÖSTER
Das im Tal des Vardar gelegene Stobi war einst Hauptstadt der römischen Provinz Macedonia Salutaris. Der Besuch der Ausgrabungsstätte bringt uns auf Tuchfühlung mit der Welt der Antike. Mittagspause in der Stobi Winery mit Weinprobe. Danach fahren wir in die Stadt Prilep mit ihren "hängenden Klöstern". Eine kleine Wanderung führt hinauf zum berühmten Nonnenkloster des Erzengels Michael. Zum Ausklang Renaissance und osmanische Moscheen – Bitola, Nord-Mazedoniens heimliche Hauptstadt, empfängt uns zu einem Bummel am frühen Abend. Übernachtung in Bitola.

5. TAG: HERAKLEA LYNKESTIS
Den Auftakt des Tages bildet das nahe gelegene Herakleia Lynkestis, eine der am besten erhaltenen antiken Stätten in Mazedonien. Weiterfahrt in Richtung Ohrid. In der Nähe des Prespasees versteckt sich abseits des Dorfes Kurbinovo die kleine, unscheinbare Kirche des Hl. Georg mit byzantinischen Wandmalereien. Zum Mittagessen werden wir bei einer einheimischen Familie erwartet. Anschließend weiter nach Ohrid. Drei Übernachtungen in Ohrid.

6. TAG: WELTKULTURERBE OHRID
Ohrid gilt als "Jerusalem des Balkans" – nach einem Panoramablick von der Festung des Zaren Samuel über die Stadt und den See erwarten uns frühchristliche und mittelalterliche Kirchen, traditionelle Wohnhäuser und osmanische Moscheen, darunter die Kirche der Gottesmutter Peribleptos und die Ikonengalerie sowie die tausendjährigen Fresken der Sophienkirche, deren Wiederentdeckung sich als kunsthistorische Sensation erwies. Auch die Clementkirche mit ihren frühchristlichen Mosaiken steht auf dem Programm. Nachmittags Besuch des malerisch auf einer Felsnase über dem See gelegenen Kirchleins Sveti Jovan Kaneo und Gelegenheit zu einer kleinen Bootsfahrt von Kaneo zurück nach Ohrid.

7. TAG: KLOSTERINSEL NAUM
Heute erwartet uns eine der bedeutendsten Wallfahrtsstätten Mazedoniens - das Kloster des Hl. Naum mit einer der schönsten Ikonostasen der Region. Mittagessen auf der Klosterinsel. Gelegenheit zu einer kleinen Bootsfahrt zu den Quellen des Flusses Crni Drim (fakultativ). Nachmittags zur freien Verfügung in Ohrid.

8. TAG: IN DEN SCHLUCHTEN DES BALKAN
Entlang des malerischen Debarsees geht es zum Kloster Sveti Gjorgi, dessen Ikonen zu den bedeutendsten des 19. Jahrhunderts in Mazedonien zählen. Anschließend durch die aus Karl May-Verfilmungen bekannten „Schluchten des Balkan“ zum Kloster Sveti Jovan Bigorski, dem bedeutendsten Mönchskloster Mazedoniens mit holzgeschnitzter Ikonostase. Mittagspause am Kloster. Auf dem Weg nach Skopje und zum Tagesausklang die „Bunte Moschee“ in Tetovo. Übernachtung in Skopje

9. TAG: RÜCKREISE NACH STUTTGART
Transfer zum Flughafen Skopje. Flug von Skopje über Wien nach Stuttgart mit Austrian Airlines und Eurowings.

01.10.2020 - 09.10.2020 | 9 Tage

Mazedonien

Details
  • Doppelzimmer pro Person
    1827 €
  • Einzelzimmer
    1998 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Premium-Versicherung EUROPA
    48 €

Mazedonien

Hotel Aleksandar Palace ***** in Skopje
Hotel Epinal **** in Bitola
Hotel Inex Gorica ***** in Ohrid

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk