Information & Buchung
0711 - 13 96 50
 

Fürst Pücklers Gärten - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
KRDEPUE
Termin:
16.09.2021 - 19.09.2021
Preis:
ab 775 € pro Person

WEIMAR, BRANITZ, MUSKAU, BABELSBERG

 
Fürst Hermann von Pückler-Muskau gehört zu den schillerndsten Figuren der deutschen Geistesgeschichte im 19. Jahrhundert. Seine „Andeutungen über Landschaftsgärtnerei“ gehören längst zur „Pflichtlektüre“ für Gartenliebhaber. Als er 1815 damit begann, seine Herrschaft Muskau in einen idealen Mikrokosmos seiner Epoche zu verwandeln, konnte niemand ahnen, dass diese paradiesisch anmutende Schöpfung 200 Jahre später zum Weltkulturerbe erhoben würde. Nicht anders erging es seinem Park in Babelsberg, den er für Wilhelm, Prinz von Preußen, später König und Kaiser, formte: Auch er gehört – als Teil der Potsdamer Kulturlandschaft – zum Welterbe. Am weitesten gedieh jedoch seine ureigene Schöpfung in Branitz nach seinen Vorstellungen – und blieb dennoch Fragment. Pücklers an Eskapaden reiches Leben – Reisen, literarisches Werk, komplexe „Beziehungsgeflechte“ – wird natürlich auch thematisiert. 
 
Höhepunkte: Pleasureground, Hermannsneiße und Blickachsen Muskau, Pleasureground und Pyramiden Branitz, Pleasuregound und Schlossterrassen Babelsberg 
 
Versteckte Kleinode: „Pücklerschlag“ Weimar-Ettersberg„ Ilm-Park Weimar, Rosengarten, Orangerie, polnischer Parkteil Muskau, verwunschene Partien und Ananashaus Branitz, Gerichtslaube und Prinzenschlösschen Babelserg u. v. m.
 
Reiseleitung: Michael Wenger, Kunsthistoriker M.A.

1. Tag: Pückler, Goethe, Weimar
 
Anreise nach Weimar (350 km). Nach dem Mittagsimbiss in Schloss Ettersburg bei Weimar bewundern wir den – legendären – „Pücklerschlag“ des Parks. Am späteren Nachmittag besteht die Möglichkeit, durch Goethes Ilmpark zu spazieren – bis zum „Römischen Haus“! Übernachtung in Weimar.
 
2. Tag: Park Schloss Branitz
 
Der Weg von Weimar führt zum Park Branitz. Am Vormittag besuchen wir den „Vorgarten“  bis zum Cavalierhaus. Nach dem dort genossenen Mittagsimbiss folgt der Pleasuregound ums Schloss, die – legendäre – Rosenlaube, der große Parkrundgang bis zu den Pyramiden und zurück bis zum Ananashaus. Dort dann eine Kaffeepause. Zwei Übernachtungen in Cottbus.
 
3. Tag: Pückler in Muskau
 
Heute erwartet uns das Weltkulturerbe Park Muskau. Entlang der Hermannsneiße führt der Weg zum Schloss mit seinem Pleasureground. Über die Fuchsienbrücke gelangen wir zum – legendären – „Schnuckental“ und über dem Eichsee zurück zum Schloss. Nach dem Mittagsimbiss folgt der Parkteil, der heute in Polen liegt. Über zwei natürliche Terrassen mit Brücken und Viadukten kommt man zu den – legendären – Aussichtspunkten ins Muskauer Gartenreich. Abschließend Kaffeepause im Vorwerk Muskau.
 
 
4. Tag: Preußen, Babelsberg und Prinzenschlösschen
 
Das Schloss für Wilhelm von Preußen bedurfte einer entsprechenden Umgebung. Und: Pückler sollte die Parks der Brüder des Prinzen noch übertreffen! Nach umfänglichen Restaurierungen erstrahlen der Pleasureground und seine Umgebung in neuem Glanz. Abschließender Höhepunkt: Mittagsimbiss im „Prinzenschlösschen“ unweit der Havel-Fontäne.
 

 Im Reisepreis enthalten

 
  • klimatisierter 4-Sterne-Komfortreisebus
  • Taxiservice
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück
  • Abendessen am Anreisetag
  • Kaffepause Ananashaus Branitz
  • Mittagsimbiss Prinzenschlösschen Babelsberg
  • Zimmer mit Bad/Dusche, WC
  • Reiseleitung und Führungen
  • Eintrittsgelder
  •  
Teilnehmerzahl: mindestens 15 Personen, höchstens 25 Personen
s. Reisebedingungen Ziffer 8
 
16.09.2021 - 19.09.2021 | 4 Tage

Fürst Pücklers Gärten

Details
  • Doppelzimmer
    775 €
  • Einzelzimmer
    845 €

Fürst Pücklers Gärten

Weimar Dorint ****

Cottbus Lindnder ***

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk